Positionierung

Positionierung

Position beziehen

Über die Positionierung definiert der Anbieter seinen genauen Standort im Marktraum. Er legt sich fest und kann dadurch zu einem echten „Standortbesetzer“ werden, der als solcher auch wahrgenommen wird. Im Vergleich mit weniger positionierten Anbietern kann er zwar nicht überall sein, dafür ist er aber für potenzielle Auftraggeber leichter zu finden. Bei der Positionierung gibt es allerlei zu berücksichtigen, wie etwa, dass man sich stets auf Bedürfnisse und nicht auf Technologien ausrichten sollte.

Mein Ansatz ist die akquisitorische Positionierung. Sie konzentriert sich ganz pragmatisch auf die Erfordernisse des New Business.

Details

Meine Unterstützung von Positionierungsarbeiten berechne ich auf der Grundlage eines Tagessatzes in Höhe von 1.200€ zzgl. MwSt.

Reisetätigkeiten berechne ich ab einer Entfernung von 150km (einfache Entfernung) mit einer Pauschale in Höhe von 175€ zzgl. MwSt. .  

Positionierungsarbeiten stellen einen komplexen Prozess dar, welche idealerweise in einem Team von Betroffenen durchgeführt werden sollte. Meine Aufgabe besteht meist darin, zielgerichtete Fragen zu stellen und Anregungen zu geben. Die geeignete Form der Durchführung ist der Workshop.

Positionierungsarbeiten können aber auch im unmittelbaren Dialog mit dem Kreativen durchgeführt werden. Bis zu einem bestimmten Punkt auch per Telefon oder Videokonferenz.

Meist reicht ein einzelner Tag konzentrierter Arbeit, um in Sachen schon den entscheidenden Schritt voran zu kommen. Vor allem dann, wenn diese Arbeit sehr pragmatisch auf die Anforderungen des New Business Prozesses ausgelegt sind.

Die akquisitorische Positionierung konzentriert sich in ihrem Umfang auf die Anforderungen des New Business Prozesses.

Kontakt bitte!

Ich freue mich auf eine Kontaktaufnahme und bin nie weiter als das nächste Telefon entfernt. 

Dabei ist das erste Telefonat stets kostenlos, aber nie umsonst.