Screening2

Screening

Perfektes Matching

Beim Anbieterscreening wir das eigene Anforderungsprofil mit den Leistungsprofilen möglicher Anbieter verglichen. Angesichts der ständig wachsenden Zahl an Anbietern und eines immer weiter steigenden Grades an Spezialisierungen fällt diesem Schritt eine hohe Bedeutung zu.

Sehr hilfreich ist die Möglichkeit, hierfür auch auf eigene Daten zugreifen zu können. Eine zusätzliche Recherche im Netz ist allerdings empfehlenswert, da nur diese die tagesaktuelle Angebotssituation aufzeigt. So sollte die Longlist entstehen, die ca. zwölf relevante Anbieter enthält.

Ich unterstütze Screeningprozesse, die auf der Grundlage objektiver Kriterien durchgeführt werden. Dabei berücksichtige ich alle Anbieter des Marktes und nicht nur die zahlenden Mitglieder eines Pools, wie es von zahlreichen Suchportalen angeboten wird.

Details

Meine administrative und organisatorische Unterstützung von Screeningprozessen, berechne ich auf der Grundlage eines Stundensatzes in Höhe von 95€ zzgl. MwSt. Die Nutzung spezifischer Datenbanken kann separate Kosten erzeugen.

Anfallende Reisetätigkeiten berechne ich >150km (einfache Entfernung) mit einer Pauschale in Höhe von 175€ zzgl. MwSt.

Nach Abstimmung des genauen Suchprofils, recherchiere ich ca. 12 potenzielle Anbieter (Longlist). Diese werden von mir angeschrieben und um die Beantwortung von Fragen gebeten. Diese Antworten werden von mir ausgewertet. Es entsteht eine erste Selektion. Kandidaten, die sich so qualifizieren konnten, werden von mir angerufen und in einem ersten persönlichen Interview weiter qualifiziert. 

Mit diesen Eindrücken werde ich dann bei meinem Auftraggeber vorstellig und präsentieren ihm die bisherigen Ergebnisse. Meist geschieht das im Rahmen eines persönlichen Treffens, kann aber auch per Videokonferenz geschehen.

Ein von mir erstelltes Ranking steht dann für die Weiterführung des Suchprozesses zur Verfügung. Es orientiert sich exakt an der Anforderungsprofil und zeigt die Bewertungskriterien eines jeden Kandidaten auf.

Ab der Formulierung des Suchprofils kann eine einfache Vorauswahl innerhalb weniger Tage geschehen. Kommt der Fragenkatalog zum Einsatz, muss für dessen Beantwortung ein Zeitraum von 10 Tagen eingerechnet werden. Die vollständige Durchführung der telefonischen Interviews etc. benötigt rund zwei Wochen. 

Für einen Screeningprozess mittlerer Komplexität, sollte ein Zeitraum von rund 4 Wochen angesetzt werden.

In diese Systematik lassen sich auch bestehende Agentur-/Expertenbeziehungen problemlos mit einbeziehen. Dies ist von Vorteil, wenn sie in einen objektiven Vergleichsprozess geführt werden sollen.

Kontakt bitte!

Ich freue mich auf eine Kontaktaufnahme und bin nie weiter als das nächste Telefon entfernt. 

Dabei ist das erste Telefonat stets kostenlos, aber nie umsonst.