Briefing2

Briefing

Direkte Klarheit spart Zeit und Geld

Du weißt, dass die Qualität des Briefings wesentlich die Qualität des späteren Ergebnisses bestimmt. Und du weißt, dass ein gutes Briefing erhebliche Zeit und Aufwand spart. Du weißt aber auch, dass die Erstellung eines guten Briefings selbst einen hohen Aufwand erfordert.

Es benötigt die Schriftform und beschreibt das gewünschte Ergebnis der angestrebten Kommunikationsmaßnahme. Neben der Zieldefinition enthält es all jene Informationen, die der Kreative bei seiner Arbeit kennen sollte. Zum Beispiel, anhand welcher Kriterien das Ergebnis seiner Arbeit bewertet wird. 

Ein weiterer wichtiger Erfolgsfaktor ist auch die Vermittlung der Inhalte an den/die Ausführenden. Dialogbereitschaft ist hierbei sehr wichtig. Obendrein hat sich der sogenannte „Schulterblick“ bewährt, bei dem der Ausführende im Rahmen seines Schaffensprozesses in seinem Ansatz gesehen und ggf. frühzeitig korrigiert wird. 

Doch du musst das nicht alles alleine bewältigen. Gerne unterstütze ich bei der Erstellung funktionaler Briefings.

Details zu meiner Arbeit

Auftraggeber (Marketing-/Unternehmenskommunikation, Einkauf, Vertrieb) kommunikativer Leistungen an Agenturen und/oder Experten.

Die Berechnung meiner Leistung erfolgt auf der Grundlage der effektiv geleisteten Zeit und auf der Basis folgender Sätze:

– 15 minütiges Telefonat oder 15 minütige Videokonferenz (jeweils 40 €* pro angefangene Viertelstunde)
– Online-Coaching 45 Min. (135 €*) 
– Stundensatz Inhouse Nesselwang (95 €*)
– Stundensatz vor Ort ( 135 €*)

– Tagessatz vor Ort (950 €*)

Reisekosten werden ab einer Entfernung von 150 km (einfache Entfernung) mit einer Pauschale in Höhe von 175 €* berechnet.  

Nach Kenntnis des spezifischen Umfangs biete ich gerne eine Pauschalvereinbarung an.

* alle Werte zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

In einfachen Fällen ist mir die Erstellung eines Briefings auf der Grundlage  telefonischer Interviews möglich. In etwas anspruchsvolleren Fällen sollte ein persönliches Gespräch vor Ort den Einstieg in den Prozess bilden.

Bedarfsgerecht stehe ich dir und allen Betroffenen für den Gesamtprozess  bis hin zur Organisation und Durchführung eines evtl. stattfindenden Schulterblicks zur Verfügung.

Der Zeitbedarf für ein Briefing ist natürlich stark von dessen Komplexität, der Verfügbarkeit von Informationen und der Anzahl der beteiligten Auftragnehmer abhängig.

Kleinere Vorhaben sind innerhalb von zwei Wochen zu realisieren, komplexe können auch zwei Monate in Anspruch nehmen.

Gute Briefings stellen einen hohen Aufwand zu Beginn einer Maßnahme dar. Sie bilden aber die Grundlage für eine hohe Effizienz des weiteren Prozesses und die Möglichkeit für eine objektive Leistungsbewertung.

Kontakt bitte!

Ich freue mich auf eine Kontaktaufnahme und bin nie weiter als das nächste Telefon entfernt. 

Dabei ist das erste Telefonat stets kostenlos, aber nie umsonst.